Artikel mit dem Tag "Exostosenort: Wirbelsäule"



30.10.2018
Fallbeschreibung eines 34-jährigen Mannes mit Lähmungserscheinungen an den Extremitäten, hervorgerufen durch eine Exostose an der Wirbelsäule: Akhaddar, Ali; Zyani, Mohamed; Rharrassi, Issam (2018): Multiple Hereditary Exostoses with Tetraparesis Due To Cervical Spine Osteochondroma. In: World neurosurgery 116 (August 2018), S. 247–248. _______________________________________________ EXOSTOSEN-Blog abonnieren - bitte hier klicken... Erstveröffentlichung am 30.10.2018 - letzte...
06.11.2017
Frau Dr. Lemke von der Arbeitsgruppe „TRPS (Tricho-Rhino-Phalangeale Syndrome) und MHE (Multiple hereditäre Exostosen)“ beim „Bundesverband Kleinwüchsige Menschen und ihre Familien e. V. (BKMF)“ hat mich gebeten, auf die beiden unten angegebenen Veröffentlichungen hier im EXOSTOSEN-Blog hinzuweisen. In den Artikeln wird das Vorliegen einer Syringomyelie bei gleichzeitigem Vorkommen von multiplen kartilaginären Exostosen an der Wirbelsäule thematisiert und diskutiert und die dazu...

05.09.2017
Über mögliche Folgen von Exostosen an der (Hals-) Wirbelsäule, den Umgang damit und die dazu vorhandene Literatur berichtet der Artikel: Veeravagu, Anand; Li, Amy; Shuer, Lawrence M.; Desai, Atman M. (2017): Cervical Osteochondroma Causing Myelopathy in Adults: Management Considerations and Literature Review. In: World neurosurgery 97, 752.e5-752.e13. Der aufgrund dieses Artikel verfasste „Brief an den Herausgeber“ mit den darin enthaltenen Hinweisen zu diesem Thema gibt weitere...
05.03.2017
Zwei Fälle einer Schädigung des Rückenmarks durch Exostosen werden beschrieben und eine Literaturübersicht zu diesem Thema gegeben in: Kamiya, Yasunari; Horii, Emiko; Sakai, Yoshihito; Inoue, Hidenori (2016): Cervical cord compression in pediatrics with hereditary multiple exostoses: a report of two cases and review of the literature. In: Journal of Pediatric Orthopaedics 25 (3), S. 267–270.

29.10.2016
Einen kurzen Überblick zum Thema gibt dieser Aufsatz, der stichpunktartig auf mögliche Folgen und unterschiedliche diagnostische Verfahren eingeht und an 3 Fallbeispielen Erläuterungen gibt: Thiel, Hans-Joachim (2016): Radiologische Diagnostik. Tumoröse Veränderungen: Osteochondrom des Processus spinosus. In: MTA-Dialog 17 (8), 48-52.
08.08.2015
Die Behandlungsmöglichkeit von Exostosen an der Wirbelsäule, die entsprechende Beeinträchtigungen hervorrufen, beschreibt der folgende Artikel am Beispiel eines Falles mit vorliegender Exostosenkrankheit, ergänzt mit einer Literaturübersicht von 14 weiteren Fällen (darunter insgesamt 7 Fälle mit vorliegender Exostosenkrankheit): Mazur, Marcus D.; Mumert, Michael L.; Schmidt, Meic H. (2015): Treatment of costal osteochondroma causing spinal cord compression by costotransversectomy: case...

02.07.2015
Fallbericht über ein 10 Jahre altes Mädchen mit multiplen kartilaginären Exostosen, bei dem sich durch eine Exostose im Bereich der Wirbelsäule verschiedene, teilweise vorübergehende neurologische Auffälligkeiten zeigten: Rustagi, Tarush; Katz, Danielle A.; Lavelle, William F. (2014): C2 compressive osteochondroma with transient neurologic symptoms in a pediatric patient. In: The Spine Journal (official journal of the North American Spine Society) 14 (10), S. 2516–2517.
31.01.2015
In diesem Übersichtsartikel sollen die mitunter wesentlichen Auswirkungen von Exostosen an der Wirbelsäule dargestellt werden: Sinelnikov, A.; Kale, H. (2014): Osteochondromas of the spine. In: Clinical radiology 69 (12), S. e584–e590.

10.01.2015
Über eine seltene Komplikation im Halswirbelbereich bei vorliegender Exostosenkrankheit wird in diesem Artikel berichtet: Ikuta, Ko; Tarukado, Kiyoshi; Senba, Hideyuki; Kitamura, Takahiro; Komiya, Norihiro; Shidahara, Satoshi (2014): Cervical Myelopathy Caused by Disc Herniation at the Segment of Existing Osteochondroma in a Patient with Hereditary Multiple Exostoses. In: Asian Spine Journal (ASJ) 8 (6), S. 840–845.
10.05.2014
In einem kurzen Beitrag verweisen die Autoren auf die ihrer Ansicht nach notwendigen Schritte bei der Behandlung von Patienten mit multiplen kartilaginären Exostosen, die sich mit Rückenschmerzen in eine ärztliche Behandlung begeben. Dabei schildern sie einen wohl eher seltenen Fall einer 19 Jahre alten Frau: Mesfin, Addisu; Ghermandi, Riccardo; Castiello, Emanuela; Donati, Davide M.; Boriani, Stefano (2013): Secondary chondrosarcoma of the lumbar spine in hereditary multiple exostoses. In:...

Mehr anzeigen